DIE TECHNIKEN

Vor der Lampe geblasenes Glas .

Hier werden Glasrohre und Stäbe in der Flamme eines Spezialbrenners erhitzt und das Rohmaterial in die von mir gewünschte Form, sprich Trinkglas, Vase oder Becher, gebracht.

Die Objekte oder Einzelstücke werde frei modelliert. Sie weisen gewisse charakteristische Merkmale der freien Gestaltung auf, wie Arbeitsspuren oder einen leicht geschwungenen Rand bei einem Trinkglas.

Dies unterstreicht die Lebendigkeit und Einzigartigkeit der erstellten Stücke und unterscheidet sie deutlich von einer maschinellen Arbeit.

Auch die Wahl und Kombination von verschiedenen Farben, die im Herstellungsprozess eingearbeitet werden, weist die kreative Einmaligkeit der Stücke aus.

Alles ist im Fluss. alles ist in Bewegung und es gibt nur einen Versuch zum Gelingen des Stückes.

Vor jedem Arbeitsbeginn kann ich mir überlegen, welch Techniken der Gestaltung beim Erstellen des Stückes ich anwende und für notwendig halte. Das kann sein: Fadenmontage oder einblasen in einer Form, Oberflächengestaltung durch aufbringen von Farben oder Mineralsalze, formgebende Handhabungen wie pressen, saugen, ziehen, schleudern, blasen, u.s.w